Mit einem Hilfspaket über 4,3 Milliarden Euro hatte der Staat während der Corona-Pandemie den angeschlagenen TUI-Konzern gerettet. Jetzt hat das Unternehmen die letzte Tranche von 750 Millionen Euro einschließlich Zinsen zurückgezahlt. Für den Steuerzahler kein schlechtes Geschäft: An Zinsen und Gebühren für die Finanzhilfen wurden insgesamt 380 Millionen Euro fällig. Manager-Magazin